2015

 

Vanakkam

Verein für soziale Entwicklung in Südindien

1zu1-Adventkalender

Vanakkam darf sich heuer im 1zu1-Adventkalender präsentieren: Am 15.12.2015 findet ihr uns hinter dem entsprechenden Fensterchen - schaut einmal hinein und lasst euch überraschen!

 

www.1zu1.at

***

Vanakkam beim UNWG-Bazaar

Am 28.11.2015 waren wir mit unserem Stand im Bereich der österreichischen Charity-Organisationen beim UNWG-Bazaar mit dabei. Das Interesse an unserem Schulprojekt war trotz der großen "Konkurrenz" recht groß. Mit den eingenommenen Spenden können wir einen wertvollen Beitrag zur Einrichtung der neuen Schulklassen in Vellakulam leisten.

 

Wir danken allen, die uns beim Bazaar besucht haben!

Hier ein paar Impressionen:

Vanakkam UNWG-Bazaar 2015
Vanakkam

***

Weihnachten kommt schneller als wir glauben!

Eine nette Geschenkidee für Weihnachten oder für andere Gelegenheiten: unser Vanakkam-Geschenksäckchen.

Für eine Spende von 20,- Euro bekommen Sie ein Säckchen gefüllt mit kulinarischen, praktischen und dekorativen Kleinigkeiten. Lassen Sie sich überraschen!

Bei Interesse einfach melden: office@vanakkam.at

 

Wir werden übrigens am 22.11.2015 um 9:30 Uhr bei der Jungscharmesse in der Kirche St. Thekla in Wien 4 über unseren Verein erzählen und dort auch unsere Geschenksäckchen anbieten - wir freuen uns über jeden Besucher!

Überraschung als Weihnachtsgeschenk

***

UN-Bazaar November 2015

Wir freuen uns, dass wir am 28. November 2015 am Bazaar der United Nations Women's Guild of Vienna teilnehmen können!

 

Wir werden dort unseren Verein präsentierend und nette selbstgebastelte Kleinigkeiten sowie handgefertigte Sachen aus unserem indischen Projekt anbieten.

 

Termin:

28. November 2015

10:00 bis 17:00 Uhr

Austria Center Vienna

Eintritt frei!

 

Nähere Info:

http://unwg-bazaar-vienna.org/

 

 

oder im PDF:

***

Indien-Reise August 2015

Wie viele von euch wissen, waren Agnes und Kathrin im Sommer wieder in Indien und haben dort auch Father Leonard und die Kinder unseres Patenprogrammes in Vellakulam besucht. Viele Kinder konnten sich noch an sie erinnern, und sie wurden herzlich und mit großer Freude empfangen. Besonders beeindruckt waren Agnes und Kathrin über den Fortschritt beim Bau der neuen Schule.

Ein Teil der Finanzierung der Schule wurde übrigens durch unsere Vermittlung von den Organisationen Missio und KMB in Österreich übernommen.

 

Hier ein paar Impressionen der Reise:

Die Kinder freuen sich über den Besuch und das mitgebrachte Tuch.

Verneigung vor dem Tempel-Elefanten

 

Gewürzstände auf dem Markt in Pondicherry

Das neue Schulgebäude sieht schon sehr vielversprechend aus.

Obst und Gemüse auf dem Markt in Pondicherry

Südwind-Straßenfest 30. Mai 2015 - wir waren dabei!

Vanakkam war mit einem eigenen Stand am Südwind-Straßenfest vertreten, und wir hatten die Gelegenheit, interessierten Menschen von unseren Ideen und Projekten zu erzählen.

Es war ein schöner Tag: Das Wetter hielt, wir hatten einen schönen Standplatz neben anderen interessanten Organisationen und viele Freunde kamen vorbei, um mit uns zu plaudern und uns mit Kaffee zu versorgen. Wir konnten auch einiges Geld für die Unterstützung des Schulprojekts in Vellakulam sammeln und den Besuchern unseres Stands von der Schule und den Kindern im Heim erzählen.

 

Vielen Dank an alle, die uns besucht und mit Spenden unterstützt haben!

 

Hier noch ein paar Eindrücke von unserem Vanakkam-Stand:

Tolle sachen aus Indien
Kathrin und Agnes

Vanakkam beim UNWG-Bazaar

Am 28.11.2015 waren wir mit unserem Stand im Bereich der österreichischen Charity-Organisationen beim UNWG-Bazaar mit dabei. Das Interesse an unserem Schulprojekt war trotz der großen "Konkurrenz" recht groß. Mit den eingenommenen Spenden können wir einen wertvollen Beitrag zur Einrichtung der neuen Schulklassen in Vellakulam leisten.

 

Wir danken allen, die uns beim Bazaar besucht haben!

 

Nähere Infos im Flyer Südwind-Straßenfest:

30. Mai 2015: Vanakkam am Südwind-Straßenfest!

Südwind - Für EINE Welt

Engagement für nachhaltige globale Entwicklung, Menschenrechte und faire Arbeitsbedingungen weltweit.

 

Unser Verein wird beim Südwind-Straßenfest einen Stand betreiben, wo wir unseren Verein vorstellen und für Gespräche zur Verfügung stehen.

 

Gegen eine kleine Spende gibt es auch nette Kleinigkeiten zu erwerben.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Südwind-Straßenfest, 30.5. 2015, ab 14 Uhr am Campus im Alten AKH

 

 

April und Mai 2015: Lillys Besuch in Österreich

Einen Monat lang war Lilly Alphonso im Rahmen des Welthaus-Kongresses in Österreich unterwegs und hat Vorträge und Seminare gehalten und über ihre Erfahrungen und Probleme in der Landwirtschaft berichtet.

Es war ihre erste Reise außerhalb Indiens, und dementsprechend aufregend und neu war alles für sie.

Viele neue Eindrücke wird sie mit nach Hause nehmen, viele Fotos und vieles zu berichten!

Lilly bei ihrem Vortrag
Ankunft in Wien
Besuch bei Freunden
Willkommen!

30. April 2015, 19 Uhr: Vortrag im Weltladen Horn

Von Curry und heiligen Kühen …

Lilly Alphonsa, die derzeit im Zuge des Welthaus-Kongresses in Österreich ist und landesweit Vorträge und Seminare besucht, wird am 30. April an einem Vortragsabend im Weltladen Horn teilnehmen und dort über die Probleme der traditionellen Landwirtschaft in Indien im Zusammenhang mit dem Klimawandel und ihren eigenen Erfahrungen damit berichten. Interessierte sind herzlich dazu eingeladen!

Weltladen Horn

 

März 2015: Lilly kommt nach Österreich!

Im Rahmen eines Welthaus-Kongresses wird Lilly, die das Kinder-

heim und die Schule in Vellakulam gemeinsam mit Father Leonard auf die Beine gestellt hat, erstmals in ihrem Leben nach Europa reisen und dabei auch Österreich besuchen.

 

Begegnung mit Gästen aus Indien

Wie schmeckt die Zukunft?

Von Curry und Heiligen Kühen...

Der Duft von Gewürzen, bunte Stoffe und ein Reichtum an vege-

tarisches Kost zeichnen Indien aus. Neben aller Exotik brennen

vorort die Fragen des Überlebens in einer vom Klimawandel

gezeichneten Natur. Der Klimawandel schreitet ungebremst voran –

auch in Österreich. Die bereits spürbaren Folgen sind zunehmende

Wetterextreme wie tropische Hitze, Überflutungen und heftige Stürme,

aber auch Ernteausfälle oder häufigere schneearme Winter. Besonders

betroffen vom Klimawandel sind auch viele Kleinbauernfamilien im Süden Indiens. Landflucht, Selbstmorde unter Bauern und Umbrüche in der traditionellen Landwirtschaft zwingen sie - und uns alle - zum Umdenken und Beschreiten neuer Wege.

 

Laden Sie unsere beiden indische AktivistInnen im Zeitraum Montag, 27.4 – Montag, 4.5. 2015 in den Unterricht, in Ihre Pfarre, Soli-Gruppe oder Einrichtung ein! Erfahren Sie aus erster Hand, wie die Menschen in Indien mit den Veränderungen durch den Klimawandel leben und wie es gelingen kann, den Herausforderungen durch den Klimawandel gemeinsam zu begegnen und ein „gutes Leben für Alle“ zu fördern.

 

Kontakt: Mag. Michaela Spritzendorfer-Ehrenhauser, Welthaus St.Pölten

welthaus.stpoelten@kirche.a t, 0664/7366 4398

 

Lilly Alphonsa ist Managerin eines ziemlich einzigartigen Projekts in Tamil Nadu, das von der Fastenaktion St. Pölten unterstützt wird. „Vidiyal“ (Morgendämmerung) ist eine Gemeinschaft von 16 Freiwilligen, die eine Schule mit rund 300 und ein Heim für 42 Kinder betreibt. „Der Staat will keine BürgerInnen, die Fragen stellen oder ihre Rechte kennen und diese einfordern. Hier wachsen aber solche jungen Menschen heran, die bereits jetzt an die örtliche Verwaltung schreiben, sie möge die Straßen oder die Wasserversorgung verbessern.“ Doch der Kampf gegen ausbleibenden Regen, vertrocknete Brunnen und zu wenig Futter für die eigenen Kühe stellt sie zunehmend vor große Probleme der Eigenversorgung.

 

März 2015: Bau des Schulgebäudes in Vellakulam

Father Leonards Besuch in Österreich im November 2014 trägt nun schon sichtbare Früchte: Der Mahalir Vidiyal Trust unter seiner Leitung ist derzeit gerade dabei, mit finanzieller Unterstützung von caritativen Organisationen auch aus Österreich das Schulgebäude der Chirumalar School auszubauen. Das derzeitige Gebäude bietet Platz für rund 300 Schülerinnen und Schüler, der Ausbau soll Platz für etwa 500 Kinder insgesamt schaffen. Die jetzigen Klassenräume sollen für die High School benutzt werden, während die Preschool und Elementary School in ein neues Gebäude übersiedeln werden.

Die Schule bietet Kindern aus rund 50 Dörfern in der Umgebung die Möglichkeit einer Schulbildung, rund die Hälfte davon sind Mädchen. Die meisten Kinder stammen aus ärmsten Verhältnissen, viele aus der Kaste der Unberührbaren, und ohne diese Schule hätten sie keine Aussicht auf eine Ausbildung.

Father Leonard schickt immer wieder Fotos, die den Baufortschritt dokumentieren – alle Menschen vor Ort sind mit Hand und Herz dabei, und wir freuen uns, dass es so gut weitergeht!

 

Schon vorstellbar
Rohbau
Gewagtes Baugerüst
Die Geschoße

Copyright © All Rights Reserved.