Baumprojekt

Vanakkam

Verein für soziale Entwicklung in Südindien

Aktuelles zum Baumprojekt


Der akute Wassermangel und die Dürre in Vellakulam, dem Sitz der Vidiyal Community von Father Leonard, betreffen natürlich auch das Baumprojekt ganz massiv. Durch die Wasserzisternen, die das Regenwasser auffangen sollen, wird sich die Situation aber hoffentlich wieder etwas verbessern. Die erste Zisterne ist schon etwa zur Hälfte gefüllt, und zwei weitere sind geplant.


Das Baumprojekt ist zwar etwas ins Stocken geraten, es wird aber jedenfalls weitergeführt, denn langfristig haben die Bäume einen positiven Einfluss auf das Klima und die Lebenssituation der Menschen.


***

Projekt "Grow Trees" - das Baumprojekt


Ein neues Projekt, das Father Leonard in Angriff genommen hat, nennen wir einfach kurz das "Baumprojekt".

Ziel ist, durch die Pflanzung von Bäumen das Klima positiv zu beeinflussen und die Bodenerosion zu verringern. Zudem sollen die Bäume Feuchtigkeit speichern und Schatten liefern.


Dazu werden Baumsorten angepflanzt, die wenig Wasser benötigen und für die Bodenverhältnisse besonders geeignet sind. Teilweise sind es auch Bäume, die Früchte tragen und damit zur Nahrungsversorgung beitragen können, wenn sie einmal groß genug sind, z. B. Granatäpfel, Guaven oder verschiedene Beerenarten.


Die Jungpflanzen und Setzlinge werden größtenteils von der Gemeinschaft selbst gezüchtet. Zusätzlich bereiten die Jugendlichen auch „Samenbällchen“ vor; Samenkerne werden in fruchtbare feucht-schlammige Humuserde eingepackt und getrocknet. Die Bällchen können anschließend während günstiger Witterung, vorzugsweise während des Regens, verstreut werden und beginnen zu keimen.


Zu diesem Zweck werden gegen eine geringe Gebühr je nach Sorte Samen oder vorgezogene Setzlinge an Familien im Projektdorf und in den umliegenden Gemeinden verteilt. Diese Familie nimmt die Pflanze damit "in Pflege", setzt sie ein, gießt und versorgt sie und schützt sie vor Verbiss. So übernehmen die Menschen selbst die Verantwortung für "ihren" Baum, durch die Gebühr lernen sie auch dessen Wert schätzen.



Wie können Sie dieses Projekt unterstützen?


Ein Baumsetzling kostet mit seiner Grundausstattung (Erde, Schutz vor Verbiss, Samen/Setzling) etwa einen Euro. Schon mit einer kleinen Spende können Sie so zum Anbau der Bäume beitragen und auch den Familien einen Baum ermöglichen, die das Geld dazu nicht selbst auftreiben können. Für viele Menschen, die keine Arbeit haben oder durch die anhaltende Trockenheit alles verloren haben, ist die Aufzucht eines solchen Baumes auch eine wichtige Aufgabe, die ihnen vielleicht wieder Mut gibt und auch für Beschäftigung in Zeiten hoher Arbeitslosigkeit sorgt.


1 Euro = 1 Baum

Helfen Sie mit Ihrer Spende mit, dieses kleine, aber dennoch wichtige Projekt zu verwirklichen! Schon mit einem kleinen Betrag kann man hier etwas Großes zum Wachsen bringen und den Menschen in der Region wieder Hoffnung geben.


Bei Interesse an einer steuerlichen Absetzbarkeit kontaktieren Sie uns bitte: office@vanakkam.at


Spendenkonto:


Vanakkam - Verein für soziale Entwicklung in Südindien

IBAN: AT37 2011 1826 3675 0300

BIC: GIBAATWWXXX


***

Welche Bäume werden angepflanzt?


Hier einige Informationen über die in unserem Baumprojekt angepflanzten Baumsorten:


1. Niem-Baum (Neem-Tree)

Der Neem-Baum ist in ganz Tamilnadu weit verbreitet. Der Baum kann sehr groß werden und hat die Fähigkeit, Sommerhitze gut auszuhalten. Er ist vor allem eine Heilpflanze. Seine Rinde, die Blätter und die Samen können in medizinischen und Gesundheitsprodukten verarbeitet werden. Tiere, besonders Ziegen und Kühe, fressen die Blätter des Neem-Baumes, Jungpflanzen müssen dementsprechend geschützt werden.

Niem-Baum

2. Pungai-Baum (Pongamia Pinnata)

Ein weiterer hervorragender Baum in Tamil Nadu. Der Baum hat die Fähigkeit, Feuchtigkeit anzuziehen, und hilft somit, das Klima positiv zu beeinflussen. Er braucht in den ersten Jahren sehr wenig Wasser und kommt später auch alleine gut zurecht. Die Pflanze und ihre Samen sind traditionell auch medizinisch einsetzbar, insbesondere bei Hautkrankheiten. Tiere fressen die Blätter dieser Bäume nicht, daher ist auch kein Schutz notwendig.

Pungai Baum

3. Guaven-Baum (Psidium Guajava)

Dies ist ein Obstbaum, dessen Früchte von der einheimischen Bevölkerung hochgeschätzt werden. Die Frucht hilft dem Verdauungssystem und ist auch für Diabetiker geeignet. Sie enthält viele Vitamine und gesunde Inhaltsstoffe. Da viele Menschen diesen Baum zu Hause anbauen wollen, werden wir diesen Baum intensiv verbreiten.

Guaven-Baum

4. Jack Fruit-Baum

Auch dabei handelt es sich um einen Obstbaum, dessen Früchte in der Bevölkerung sehr gefragt und vielseitig verwendbar sind. Auch das Holz wird genutzt. Der Baum kann sehr groß werden und muss anfangs intensiv gepflegt werden, um ihn vor dem Verzehr durch Tiere zu schützen.

Jack Fruit Baum

5. Gooseberry-Baum (Indischer Stachelbeer-Baum)

Ein in der Bevölkerung ebenfalls äußerste beliebter Baum, dessen Früchte voller Vitamine und somit gut für die Gesundheit sind. Nach etwa anderthalb Jahren braucht der Baum sehr wenig Wasser, kann daher Sommerhitze gut aushalten. Das Interesse an diesen Bäumen ist besonders groß.


Andere Sorten, die vermehrt angepflanzt werden sollen, sind Granatapfel, Tamarinde, Mahagoni, Teak, Koiyya, Vembu, Banyian, Peepal und Nelli.

Gooseberry-Baum

Copyright © All Rights Reserved.